Der Ort

Locorotondo, der «runde Ort», liegt auf 410 Meter Höhe in der Hügellandschaft der Murge, etwa 12 Kilometer von der adriatischen Küste entfernt. Gegründet im 12. Jahrhundert unter der Herrschaft der Normannen hat sich die mittelalterliche kreisrunde Altstadt vollständig erhalten.

 

Enge Gassen mit weiss gekalkten Mauern und die mit Steinplatten gedeckten steilen Dächer, die Cummerse, bilden ein einzigartig geschlossenes und von den Bewohnern fürsorglich gepflegtes Ortsbild, das zu den borghi più belli d’Italia gezählt wird. Locorotondo ist ein Zentrum des Weinanbaus; der Bianco di Locorotondo wird aus Verdeca und Bianco d’Alessano gekeltert.